Feedback Isabel Erhardt

Feedback meiner Klienten

(w) Tarifbeschäftigte, schrieb am 13.01.2023:

Auf diesem Weg möchte ich meinen ganz besonderen Dank an Frau Isabel Erhardt aussprechen. Bereits vor einigen Jahren lernten wir uns persönlich auf dienstlicher Ebene kennen. Die Tatsache, dass ich Frau Erhardt aus dieser Zeit als äußerst empathische und hilfsbereite Kollegin in Erinnerung hatte, war für mich der ausschlaggebende Punkt mich in einer persönlichen und beruflichen Konfliktsituation an sie zu wenden und ihre Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Sofort fühlte ich mich verstanden und gut aufgehoben, was es mir ermöglichte offen und ehrlich meine Themen anzusprechen. Frau Erhardt versteht es (wie es selbst das engste eigene Umfeld nicht vermag) sich in ihre Klienten hineinzuversetzen und ehrlich Ratschläge und Gedankenanstöße auf den Weg mitzugeben. Sie half mir in jeder einzelnen Sitzung immer gesteigert reflektierter meine Ist-Situation zu hinterfragen und vor allem mich nicht länger selbst zu täuschen und mich in Bewusstsein und Achtsamkeit zu üben. Und was ich als sehr befreiend in ihrer Nähe wahrgenommen habe ist, dass ihr Tätigkeitsspektrum nicht beschränkt ist. Persönlich war ich von tiefer Trauer erfüllt, Verlust und Müdigkeit und „keinen Bock mehr zu haben“. Emotionale und finanzielle Abhängigkeiten prägten den Alltag und die ewige Frage nach der Sinnhaftigkeit von menschlichen Beziehungen (toxische Bindung) und einen Job, der mich nicht erfüllt hat. Bei ihr konnte ich mich öffnen, musste mich quasi nicht schämen über diese Gefühle zu sprechen, da dies ja leider ein weit verbreitetes Phänomen ist. „Du hast doch alles, Dir muss es doch gut gehen.“ Nun, die Tatsache, dass ich versuchte immer der starke, unabhängige Mensch zu sein, brachte mich an diesen Leidenspunkt mir einzugestehen, dass ich fachlich kompetente Unterstützung benötige. Und ich hätte an keinen besseren Coach geraten können als an Frau Erhardt. Ich bin ihr in Gedanken jeden Tag dankbar für ihr verständnisvolles Zuhören und ihre Ratschläge. Mittlerweile, und das verlangt Geduld und funktioniert natürlich nicht von heute auf morgen, stelle ich fest, wie ich das von ihr Gelernte verinnerliche und in meinen Alltag anwende und auch fühle. „Die Zufriedenheit lässt sich nicht im Außen finden, sondern in sich selbst.“ Auch der für mich persönlichsten Krise der emotionalen Abhängigkeit kann ich nun anders begegnen. Indem man sich eingesteht und klarmacht, dass etwas nicht gut tut, wird man freier und losgelöster. Dies waren einige der Punkte, die ich während der Sitzungen lernen durfte. Heutzutage ist es so, dass sich beruflich einiges zum Guten entwickelt hat, da auch da die immanente Unzufriedenheit herrschte „nicht gesehen werden“. Ich kann nur nochmals meinen Dank betonen und ich werde Frau Erhardt jederzeit zu 100 % weiterempfehlen.

M.L. (m) Unternehmer, Öffentliche Person, schrieb am 16.11.2022:

Aus eigener Kraft hatte ich es bis dato nicht geschafft nicht immer den geringsten Weg des Widerstandes zu gehen. Es kam mir so vor als sei ich in mich selbst eingeschlossen. Immer wieder verletzte ich meine Frau damit, mich in mich zurückzuziehen und allen Konflikten auszuweichen. Seit der Arbeit mit Isabel, insbesondere der Körperarbeit, kann ich endlich meinen Mann stehen und meiner Frau die Wertschätzung und Stärke entgegenbringen, die sie verdient. Ohne mich dabei selbst zu verlassen. Die Erkenntnis, dass ich es nicht jedem Recht machen kann, nicht als Wissen, sondern als tief gefühlte Erfahrung parat zu haben, hat mir geholfen mich so zu zeigen wie ich bin. Wenn Reibung entsteht und andere mich bewerten, dann weiss ich, dass das hauptsächlich mit ihnen selbst zu tun hat. Den Preis mich deshalb kleiner zu machen als ich bin, nur um nicht angegriffen werden zu können, muss ich nun nicht mehr zahlen.

L.H. (m) Beamter, höherer Dienst, schrieb am 02.07.2022:

Bei der Suche nach einem Beamten Coaching bin ich auf das Angebot von Isabel Erhardt gestoßen. Eine Entlassung auf eigenen Antrag aus dem Beamtenverhältnis zog ich gedanklich in Erwägung. Ich hatte Schwierigkeiten mit dem Arbeitsumfeld, insbesondere mit der Führungsetage. Obwohl ich sehr schnell den Aufstieg in den höheren Dienst machen und bis A14 befördert bin, frustrierte mich, trotz dieses “Erfolges”, meine Arbeit maximal. Ich war an einem toten Punkt mit Ende 40. Obwohl sie als ehemalige, langjährige Kriminalbeamtin den Weg hinaus kennt, hat Isabel mir von Anfang an verständlich gemacht, dass sie sich nicht darauf positioniert hat, Beamte aus dem Beamtensystem hinauszubegleiten. Wenn dies “dran” sei, würde sie mich natürlich auch hierin unterstützen. Ihr Hauptaugenmerk lag jedoch ganz klar darauf mich so zu stabilisieren, dass ich mich innerhalb des Systems freier bewegen konnte. Weil ich “mein Ego immer überall mitnehme”, sei so ein Schritt aus einer Flucht heraus natürlich sowieso nicht sinnvoll. Überhaupt erst daran zu denken, sobald ich es “drin” 100 % handeln könnte und dann unabhängig davon Gründe vorhanden seien, die so einen Schritt unumgänglich machen, war ein sehr wertvoller Impuls. Nach kurzer gemeinsamer Arbeit bemerkte ich, dass viele meiner Schwierigkeiten an mir selbst und meinen Mustern lagen. Hier war noch Potential nach oben offen. Einen internen Stellenwechsel strebe ich zwar dennoch an, was in meiner Stellung nicht so einfach ist. Eine “Kündigung” ziehe ich aber (erstmal) nicht mehr in Betracht. Ich kann mich bei der Arbeit jetzt viel besser abgrenzen.

Sandra G. (w) Gewerbetreibende, schrieb am 01.06.2022:

Schon seit einiger Zeit hatte ich beschlossen, dass sich was ändern darf. Ich suchte die Praxis zwecks Hypnose zur Gewichtsreduktion auf. Direkt nach der Hypnose habe ich nochmal 2 kg abgenommen und es ist ganz normal für mich, nur zu essen, wenn ich Hunger habe. Ich konzentriere mich sehr auf gesundes und fettarmes Essen. Der Genuss kommt trotzdem nicht zu kurz. Ich habe stark an meiner Selbstliebe gearbeitet, jetzt einige Gewohnheiten geändert und in den letzten 6 Monaten auch schon 13 kg abgenommen. Meine erweckten Ressourcen begleiten mich sehr stark. Es läuft alles sehr gut. Mir geht es gut. Nach der Hypnose habe ich einige Zeit Isabel’s Stimme gehört. Danke, dass Du mich auf meinem Weg unterstützt hast. Ein ganz neues Lebensgefühl ist entstanden! Liebe Grüße und bis hoffentlich bald, Sandra.

C.K. (w) Angestellte in der freien Wirtschaft, schrieb am 03.05.2022:

Das Thema Partnersuche und Liebeskummer beeinträchtige mein Leben über Jahrzehnte massiv und schrecklich. Immer wieder war ich am Boden zerstört, wenn meine Beziehungen zerbrachen und habe mich geschämt meinem Umfeld sagen zu müssen, dass es schon wieder nicht geklappt hat. Wenn ich gerade keinen Partner hatte, war ich totunglücklich. Oftmals war es ein Notprogramm, das sich auch auf meine drei Kinder auswirkte, weil ich ihnen dann einfach nicht diese Lebensfreude rüberbringen konnte, ständig abgelenkt und abwesend war. Andauernd war ich beschäftigt mit dem Thema “Keine Liebe” und Ablehnung.

Ich bin so froh diese Freiheit davon jetzt für mich zu haben und mein Glück nicht mehr von dem Vorhandensein eines Partners abhängig machen zu müssen.

Seit der Arbeit mit Isabel entfaltet sich Vertrauen ins Leben auf ganz natürliche Weise, dass schon ein passender Mann auftaucht, wenn es ansteht, ohne danach suchen zu müssen. Mit einer jetzt natürlichen Offenheit werde ich das dann sicherlich bemerken und nicht übersehen. Online Dating, was so eine Sache ist, insbesondere, wenn man nicht vertraut, habe ich komplett aufgegeben. Ich schaue jetzt nur noch offline. Nun ist es mir möglich auch in anderen Lebensbereichen den Dingen zu erlauben, sich auf ganz natürliche Weise zu entwickeln. Ich habe aufgehört alles so sehr kontrollieren zu wollen und bin einfach offen für das, was kommt… und flirte auch aus meiner Weiblichkeit heraus, von der ich erst jetzt weiss, was sie bedeutet und wie ich sie einsetzen kann. Ich werde nicht mehr zwanghaft (über)aktiv, muss es nicht mehr herbeizerren und investiere nur noch so viel in Menschen wie sie in mich investieren.

Ich stecke keine Energie mehr in Sehnsucht und Suche nach Liebe im Außen. Sondern investiere sie in mein eigenes nicegeiles Leben.

Momentan konzentriere ich mich auf mein Business, das ich mir nebenher aufbaue. Ich merke, dass ich immernoch Lust auf einen Partner habe, jedoch auch, dass es mir gerade ohne so viel leichter fällt meine volle Energie bei mir und meiner Arbeit zu haben. Erst mit der Erkenntnis verstehe ich was es bedeutet, dass das Leben wohl sehr viel besser als mein Ego weiss, was gerade “richtig” für mich ist. Und ein Partner ist nicht das allerwichtigste auf der Welt. Die Energiefokussierung der anderen Lebensbereiche ist sooo wichtig.

Ich bin so dankbar, dass Isabel mich in diese Ebene begleitet und mir gezeigt hat wie ich mich ansprechbar mache ohne dabei bedürftig zu sein…

Pina H. (w) Angestellte in der freien Wirtschaft, schrieb am 02.03.2022 :

Mein ganzes Leben begleitete mich das Gefühl nicht gut genug zu sein. Ich hatte bereits viele Kassentherapien hinter mir und schon Vieles verstanden. Jedoch hatte ich das Gefühl mich im Kreis zu drehen ohne, dass ich mich von diesem latent immer begleitenden Gefühl wirklich ganzheitlich befreien konnte. Irgendwie hatte ich auch das Gefühl, dass ich das mit dem Verstand nicht auflösen kann. Mit der Hypnose bei Isabel kam der Durchbruch. In nur 3 Sitzungen – zwei Gesprächssitzungen und eine Hypnosesitzung – war dieses blockierende Gefühl einfach weg.

Ihre Praxis in Karlsruhe-Mühlburg

Die Praxis für Systemisches Coaching und Betriebliches Eingliederungsmanagement ist in ca. oder weniger als 30 Minuten erreichbar von Baden-Baden, Rastatt, Pforzheim, Bretten, Bruchsal, Germersheim, Landau, Bad-Bergzabern und Weißenburg. Ca. binnen einer Stunde erreichen Sie die Praxis auch aus Mannheim, Heidelberg, Heilbronn, Stuttgart und Worms.

Ich freue mich auf Sie!