Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, Du siehst die Welt so wie Du bist"

...mehr

Über Mich!

isabel erhardt systemischer coach

Isabel Erhardt

(Jahrgang 1983)
Systemischer Coach, Externe BEM-Beraterin, BeamtenCoachIn, Ex-Kriminalbeamtin

Ich wurde damit gesegnet zu jedem Zeitpunkt meines Lebens meine Berufung leben zu können, wofür ich sehr dankbar bin!

Mit 39 Jahren habe ich einen beruflichen Neuanfang gewagt und mein eigenes, erfolgreiches Business aufgebaut.
 
Nicht weil mir meine Vorberufung als Kriminalbeamtin keinen Spaß mehr gemacht hat. Es stand einfach an mich neu zu erfinden und den Platz einzunehmen, der im “Kosmos” für mich neu vorgesehen war. Wenn man etwas Anderes erleben soll oder Dinge geführt nicht mehr dran sind – egal wie das Ego das empfindet -, muss man auch Dinge loslassen können, den Mut für unkomfortable Übergänge aufbringen, um überhaupt Energie für neue Räume zu tanken und zu haben. Der Mensch hat bekanntlich nur ein bestimmtes Kontingent an Zeit. Man kann nicht immer erweitern und alles festhalten. Deshalb muss man aber nicht alles, was man loslässt, komplett aus seinem Leben verbannen. Manchmal kann man diesen Dingen einfach eine andere Position zuweisen, die JETZT stimmiger ist. Nun arbeite ich immernoch u.a. “auch” für das Wohlergehen von (Polizei-)Beamten – nur eben freiberuflich.
 
In meiner zweiten Lebenshälfte wollte ich außerdem einen zeit- und ortsunabhängigen Lifestyle führen können, was ab diesem Zeitpunkt stimmiger und kompatibler für mich war. Die äußeren Gegebenheiten wurden demnach meiner inneren Frequenz neu angepasst.

Und dennoch gibt es einige Parallelen:

Früher habe ich anhand von Beweismitteln die Wahrheit sichergestellt. Heute ergründe ich sie mit Systemik, Hypnose und Co. nur noch bei Menschen, die ebenfalls eine tiefe Sehnsucht danach haben ihr Leben in Wahrheit & Authentizität zu ordnen.

Und die Wahrheit ist: Sie bekommen im Leben nur das, was Sie wirklich wollen, wenn Sie mit sich selbst und anderen wahrhaftig sind und nicht im (Selbst-)betrug! Und die Wahrheit ist im ersten Moment nicht immer bequem. Es muss einem jedoch klar werden, dass man vom Umfeld sonst nur für die eigenen Unwahrheiten sowie Masken geliebt wird und man niemals wirklich man selbst sein kann.

Der gemeinsame Nenner beider Berufe bleibt: In meiner Funktion bringe ich weiterhin gerne Licht ins Dunkle – nur aus einer anderen Perspektive! Und es baut aufeinander auf. Im “Aufdecken” bin ich weiterhin fabelhaft!

Irgendwann stellte ich fest, dass die Qualität des eigenen Lebens nicht wesentlich davon bestimmt ist wie man sich kleidet, welches Auto man fährt, welche Titel man trägt, welchen Partner man hat oder auch gerade nicht etc. Sondern wie freudvoll und ekstatisch man sich momentan in sich selbst fühlt.

Erst wenn die Atmosphäre, die man in sich selbst erzeugt frei und quicklebendig ist – man nicht mehr in seinem mentalen Gerüst gefangen ist – sind die nun mal nicht immer nur tollen äußerlichen Verhältnisse, in denen man sich jeweils gerade befindet, tatsächlich zweitrangig. Es gibt dann keine Probleme mehr, nur Situationen, die auf einen zukommen.

Hierfür war es notwendig mich eine Zeit lang von der äußeren Bühne des Lebens und deren Ablenkungen loszulösen und mich stattdessen der eigenen ungeliebten Schattengefühle (Wut, Trauer, Ohnmacht etc.) in mir selbst zuzuwenden – was sich die meisten Menschen immer noch weigern zu tun und diese stattdessen nach Außen verlagern (in Projektion auf andere Menschen, Vergleich, Kampf, Bewertung etc.). Nach und nach setzte ich alles in die Tat um die Konditionierung fallenzulassen und folgte meiner inneren Führung zu 100%. Im Spüren was Leben wirklich ist und was möglich ist, wenn man seiner eigenen inneren Wahrheit ohne Kompromisse folgt – sobald man sich selbst in seiner ganzen Größe gefunden hat und in seinem Herzen angekommen ist, finden Beziehungen in allen Lebensbereichen auf einem völlig neuen Level statt. 

Mich selbst in meiner wahren Essenz - jenseits des Egos - zu erkennen, war das Wertvollste, was ich je erfahren habe. Man kann und möchte nie mehr zurück. Es ist der Beginn eines völlig neuen Lebens!

Jeder kann seinen einmaligen, individuellen Ursprung wiederfinden - wenn er bereit ist frei zu werden von der Meinung und den Erwartungen anderer, dem unbewussten Überlebensdrang anderen gefallen zu wollen und damit aus der Enge und den Einschränkungen des Egos herauszutreten.

Mit der Erkenntnis, dass Liebe von Außen hier absurderweise immer an Bedingungen, Erwartungen und Leistungen geknüpft ist sowie dass die Suche nach etwas im Außen nie wahre oder dauerhafte Erfüllung mit sich bringt, machte ich mich auf den Weg zurück in mein authentisches, ureigenes So-Sein.

Auf Entdeckungsreise, was es jenseits des Sehnsuchtserfüllungsschwindels (Sehnsuchtserfüllung im Außen) und der Ego-Fassadenidentität, die natürlich für das alltägliche Leben – so wie es sich momentan auf der Erde darstellt – auch notwendig ist, noch gibt. 

In mir fand ich einen Ort der Natürlichkeit, von dem aus man unvorbereitet ohne Konstrukt, spontan, fließend, aus tiefer Klarheit und Entspannung heraus, aus einer stärkeren Kraft heraus als dem Verstand, ohne Kontrolle auszuüben, aus einer Qualität des ursprünglichen reinen Wesens heraus, handeln kann. Dort benötigt es weder ein Selbstportrait noch die Motivation “etwas Besonderes sein zu wollen”. Dort erkennt man, dass die Welt auf einen gewartet hat – ohne Bedingungen. Genau – so – wie – man – ist – um seiner selbst Willen. Die Frage nach dem “Wer bin ich?” war hier der Schlüssel. Erst durch die Beantwortung dieser Frage, kann die vorher dagewesene Haupttriebfeder all unseres Tuns und Lassens als eine erhoffte positive Fremdwahrnehmung, verschwinden. Wahres Leben ist, Dich selbst zu kennen und Du selbst zu sein. Man nimmt dann außerdem nicht mehr so persönlich wahr. Und die “scheinbaren Persönlichkeiten/Fassaden der anderen”, werden hierdurch auch weniger störend. 

Sobald man sich selbst nicht mehr verlässt, übergeht oder verleugnet, für etwas oder jemanden im Außen – auch nicht wegen Geld und Image… Sprich wenn man total nach dem handelt, was sich innerlich stimmig anfühlt, scheint zunächst etwas wegzubrechen. Doch erst und nur dann bleibt genau das übrig und kann (in allen Lebensbereichen) erscheinen, was einem JETZT wirklich entspricht. Das, was einen lebendig macht und vorher gar nicht auftauchen konnte. Sowohl im Innen als auch als Folge davon dann im Außen. In dem Zusammenhang wird auch oft von “wahres Selbst” oder “wahre Natur” gesprochen. Auch wenn es so etwas wie ein “Selbst” in Wirklichkeit gar nicht gibt, es vielmehr so ist, dass sich das Leben selbst einfach durch einen hindurchlebt, bleiben individuelle Vorlieben, Wünsche und Sehnsüchte übrig. Diese bezwecken aber nichts mehr. Sie machen für jeden Einzelnen einfach ganz individuell Sinn. Eine Vereinheitlichung, wie das die Gesellschaft in so vielen Aspekten so oft gerne tun würde, ist nicht möglich.

Ekstatisches Leben funktioniert auch für Sie! Und das bedeutet nicht immer Friede-Freude-Eierkuchen! Entdecken auch Sie Ihr "wahres Selbst", Ihre "wahre Natur"! Die Geheimnisse des Lebens, die nur entprogrammierte, authentische Menschen kennen!

Der wesentliche Kern meiner Arbeit ist die Dinge nicht schön zu reden.

Ich spreche sie unverblümt und gnadenlos ehrlich aus ohne Beweihräucherung… Echte Wertschätzung taucht da auf, wo Wahrhaftigkeit ist. Genau das ist bei mir eben auch möglich. Ich biete meinen Klienten einen Raum, in dem sie ihre Themen völlig offen und erbarmungslos ehrlich aussprechen können.

Einen Raum, in welchem sie nicht angepasst nach Außen hin Scheinharmonie wahren müssen, um irgendwo hineinzupassen, obwohl sie innerlich ganz anders fühlen!

Ich nehme mir Zeit für Sie und bin für Sie da!

Neben der persönlichen Beratung Face to Face, führe ich auch Telefon- und Onlinecoachings via Skype oder Zoom durch. Falls Sie Fragen haben schreiben Sie eine E-Mail oder nutzen mein Kontaktformular mit Rückrufservice. 

Wir schauen gemeinsam, wo Sie jetzt stehen und was Sie brauchen.