Was ist der Unterschied zwischen einem “Lern- bzw. Transformationspartner” und dem “richtigen Lebenspartner” bzw. dem für Sie “stimmigsten Partner”?

Lern- und Transformationspartner spiegeln Ihren entwicklungsstand

Zunächst einmal gibt es keinen Unterschied, denn jeder Partner ist ein Lernpartner, das hört nie auf.

Und es ist immer jetzt in diesem Moment genau “der Richtige” und immer nur eine Begegnung mit Ihren eigenen Anteilen. Sie begegnen immer nur sich selbst und Ihren eigenen Projektionen in einem anderen.

Um jedoch einen Entwicklungsprozess/Eigenliebeprozess/Prozess in die Eigenverantwortung mit Worten ausdrücken zu können, nutze ich bei meiner Arbeit mit meinen Klienten diese unterschiedlichen Wörter. Der Verstand benötigt nunmal gewisse Begrifflichkeiten, um etwas zu verstehen. Worte sind jedoch immer nur Annäherungen, um etwas auszudrücken, was nicht gänzlich in Worte zu fassen ist. Die Begriffe dienen lediglich dazu Ihren eigenen jeweiligen Entwicklungsstand betreffend Ihre Selbstliebe/Ihren Selbstwert/Ihre Selbstannahme zu beschreiben. Als Metaphern sozusagen.

Ein “Lern- bzw. Transformationspartner” kann sich natürlich am Ende eines Eigenliebeprozesses auch als “der richtige, stimmigste Lebenspartner” herausstellen – unabhängig davon, ob es in der Zwischenzeit zu einem Rückzug oder zur Trennung gekommen ist. Das kommt darauf an wie es ansteht bzw. geführt ist.

Genauso kann sich bereits Ihr jetziger Partner nach einem Eigenliebeprozess als Ihr “richtiger, stimmigster” Lebenspartner herausstellen, weil sich die Qualität der Partnerschaft nach der Arbeit an sich selbst verbessert.

Oder ein ganz Neuer, den Sie bis dato noch nicht getroffen haben, kann dann erst “im Außen” auftauchen.

Hierüber hat man keine Kontrolle – hiervon darf man sich überraschen lassen. Ab einem bestimmten Punkt in Ihrem Entwicklungsprozess ist Ihnen das auch gleichgültig. Sie machen dann die Sehnsucht nach einer tief erfüllten Beziehung nicht mehr von einer bestimmten Person abhängig. Sie vertrauen dem Leben, dass es weiss wer und wann hierfür ansteht und es interessiert Sie dann z.B. auch nicht mehr, was Verflossene tun oder nicht tun. Denn Sie haben den Fokus bei sich und nicht mehr beim anderen.

Insbesondere in der Paarberatung begegne ich immer wieder dem Thema Eifersucht auf Ex-Partner. Dabei kann man froh sein, dass der aktuelle Partner die ganze Themenarbeit, die er davor mit dem anderen abgearbeitet hat, nicht machen muss!

Außerdem ist man aus der Perspektive des Einheitsbewusstseins gesehen immer auch mit jedem Ex-Partner/in des aktuellen Partners zusammen. Denn der aktuelle Partner hat Anteile seiner Ex-Partner/in in sich integriert.

Der Groll auf Ex-Partner (eigene oder die des aktuellen Partners) ist ein ganz präsentes Thema, das vom Leben abhält – es lohnt sich hier mal genauer hinzuschauen.

der richtige, stimmigste Lebenspartner ist Ihre äußerliche Resonanz zu Ihrer inneren eigenliebe

Es zeigt sich eine einfache Resonanz: Je mehr Sie bei sich selbst sind, Ihr volles Potential leben, desto mehr nähert sich Ihnen der “richtige Lebenspartner”. Je mehr Sie sich von sich selbst entfernen, desto mehr “muss” sich “der richtige Partner” von Ihnen entfernen, Ihnen Ihre Selbstentfremdung spiegeln oder erscheint erst gar nicht.

Der “richtige Lebenspartner” möchte Sie vollkommen authentisch haben, weil er Sie genau dafür liebt, dass Sie so sind wie Sie sind und möchte sozusagen, dass Sie Ihr größtes Potential entwickeln und hierfür auch Ihre Ego Masken abnehmen. Solange Sie dies nicht (manchmal sogar in allen Lebensbereichen) sind, wird er Sie (im äußeren Resonanzraum) nicht weil er “böse” ist, sondern aus der Liebe heraus ablehnen – damit Sie Ihren Weg weitergehen und sich nicht darauf ausruhen. Damit Sie wirklich Ihr größtes Potential aus sich herausholen. Er lässt quasi Ihren Selbstbetrug nicht zu, indem er sich Ihnen entzieht, so lange Sie da noch in unstimmigen Feldern Ihres Lebens herumturnen. So lange bekommen Sie eben nur Partner geschickt, die Sie für Ihre Masken “lieben”.

Der “richtige Lebenspartner” ist sozusagen Ihre äußerliche Resonanz zu Ihrer inneren Eigenliebe. Er/Sie merkt bzw. spürt bewusst oder unbewusst ganz genau wann Sie sich selbst bescheissen, wann Sie unstimmig handeln und wird Ihnen das bewusst oder unbewusst nicht durchgehen lassen und entsprechend spiegeln.

Er wird Sie dazu bringen sich Ihren Ängsten zu stellen. Er wird Ihnen die Wahrheit über die falschen Dinge erzählen, die Sie früher gelebt haben. Damit Sie in Ihr wahres Selbst zurückfinden können, wird er Sie mit seinem Verhalten dazu bringen viele Dinge in Frage zu stellen, die Sie leben. Er schickt Sie auf eine Reise, um sich selbst zu finden und zu erschaffen. Er zeigt Ihnen Ihre Wunden, die Sie benutzt haben, um sich vor der Welt zu verstecken. Er wird Sie nicht vor dem Ertrinken retten, aber Ihnen das Schwimmen beibringen. Er bringt Sie dazu die Dinge zu betrachten, die Sie in Ihrem Leben wirklich verdienen und Ihr Leben in Wahrheit zu ordnen. Oft geschieht das sogar nur auf energetischer Ebene und mit gar nicht so viel physischer Begegnung.

So lange Sie Ihr Leben nicht in Wahrheit geordnet haben, glänzt Ihr stimmigster Lebenspartner eben mit Ablehnung oder Abwesenheit. Und wenn es nur dadurch geschieht, dass er gar nicht erst auf der Bühne auftaucht.

Sie haben auf jeden Fall Planungssicherheit mit Ihrem aktuellen Partner. Es kann nur jemand sein, der noch in derselben *** hängt wie Sie, selbst wenn diese Dinge möglicherweise gegenpolig oder in anderen Lebensbereichen ausagiert werden! Sonst hätte es keine Anziehung gegeben bzw. würde es aktuell keine mehr geben. Sie ziehen immer genau den Partner in Ihr Leben, der gerade mit Ihnen gleich schwingt in dem Sinne, was Sie ausstrahlen. Das Ganze ist natürlich auch im positiven Sinne so. Sind Sie bereits frei von Ihren Verstrickungen, kann da auch ein Mensch drauf reagieren, der ebenfalls freilassend ist.

Ich werde im Coaching häufig gefragt warum jemand noch so fixiert auf eine ganz bestimmte Person ist – unabhängig davon, ob der Klient gerade mit dieser Person in einer Paarbeziehung ist oder ohne Kontakt zu der Person. So lange jemand noch krampfhaft an einer ganz bestimmten Person festhält und nur diese eine Möglichkeit für ihn in Frage kommt, dann bedeutet es einfach nur, dass derjenige noch nicht bei sich selbst angekommen ist. Menschen, die wirklich bei sich selbst angekommen sind, sich selbst kennen- und lieben gelernt haben, entscheiden sich einfach dafür, die Liebe real physisch zu leben und eine glückliche Partnerschaft zu leben, aber die Person dafür offen zu lassen. Sobald Sie also nur noch den Wunsch verspüren eine erfüllende Partnerschaft zu leben und diesen Wunsch komplett personenunabhängig machen können, ist das ein gutes Zeichen.

Lern- und Transformationspartner bereiten Sie auf Ihren stimmigsten Lebenspartner vor

Bis Sie bereit für Ihren “richtigen, stimmigsten Lebenspartner” sind, können “Lern- oder Transformationspartner” oder Phasen des Alleinseins Lektionen, Beschleuniger bzw. Wegweiser sein und Ihnen ebenfalls echte Momente, in denen wirklich Liebe und Genuss da ist, schenken. Diese helfen Ihnen in die Eigenliebe zu kommen und Sie auf den stimmigsten Lebenspartner “vorzubereiten”. Lernpartner sind “Entwicklungshelfer”, die Sie meistens nur für einen begrenzten Zeitraum begleiten. Das können natürlich trotzdem mehrere Jahre sein. Es gibt aber auch Lernpartner, die nur sehr kurz auftreten und das sind nicht immer nur Menschen im partnerschaftlichen Kontext. Sie erkennen diese Menschen daran, dass sich zu Beginn mindestens eine sehr starke Sympathie oder Anziehung einstellt – damit Sie in die Begegnung einsteigen, um dann die Erfahrung zu machen, die ansteht – schön oder unschön oder eine Mischung daraus -, damit Sie sich weiterentwickeln. Klassische Lernthemen sind hier z.B. Grenzen setzen, Loslassen, einen anderen in Liebe Sein lassen, Vertrauen ins Leben und die Erkenntnis, dass bedingungslose Liebe – eben nicht an die Bedingung einer Partnerschaft – gebunden ist.

Es kann hierbei auch ein “hardcore toxisches” Gegenüber mal “nötig” sein, um aufzuwachen bzw. bestimmte alte Schmerzthemen ins Bewusstsein zu rufen – je nachdem was gerade ansteht. Man könnte dies auch als “Kontrast-Erleben” bezeichnen. Wenn “das zu lösende”, zunächst unbewusst “vereinbarte” Thema geheilt ist, “verschwindet” dieser Lernpartner häufig wieder aus Ihrem Resonanzfeld.

Letztlich ist alles eine Bewusstwerdung über Sie selbst. Ein Erinnern wer Sie selbst sind. Im frei werden von Triggern und Mustern. Und im Erkennen, was Sie überhaupt wirklich wollen und was Sie nicht wollen.

Ich benenne dies im Coaching gerne als Resonanzerfahrungen (die Schönen – die Ihnen zeigen, wer Sie sind und was Sie wollen) und Kontrasterfahrungen (die Hässlichen, die Ihnen aufzeigen wer Sie nicht sind und was Sie nicht wollen, damit Sie letztlich aber überhaupt entdecken können wer Sie sind und was Sie wirklich wollen).

Welche “Art” von Partner auch immer gerade ansteht, sie alle zeigen Ihnen den Weg zurück zu Ihnen! Sie begegnen Ihnen in Liebe, um Sie wachzurütteln und Sie (aus alten nicht mehr dienlichen (Trauma-)Mustern) zu befreien! Um Ihnen aufzuzeigen wer Sie sind und wer Sie nicht sind. Was Sie nicht sind, aber glauben zu sein, um Liebe und Anerkennung zu erhalten.
Solange bis Sie eben vollständig bei sich selbst (in Ihrem Selbstwert) angekommen sind und damit auch bereit für Ihren “richtigen, stimmigsten Lebenspartner” sind. Natürlich geht die Entwicklung dann immer weiter, jedoch sehr wohl unter anderen Voraussetzungen…

Ihr richtiger, stimmigster Lebenspartner ist derjenige, der Sie so lange ablehnt wie Sie Ihre Lebensumstände nicht in Wahrheit geordnet und Verstrickungen aufgelöst haben

Der “stimmigste” Lebenspartner kann Sie und Ihre Schwingung erst fühlen, hören, sehen, finden, wenn Sie geworden sind wer Sie wirklich sind. Wenn Sie Ihre Werte und Ihre Wahrheit leben. Wenn Sie Ihre Bedürfnisse nicht mehr über diese stellen. Also finden Sie doch bitte erstmal sich selber… Lieben Sie, was sich nicht liebenswert anfühlt, sorgen Sie für sich etc. Richten Sie Ihre Lebensumstände so ein, dass auch Raum und Zeit für den “stimmigsten Partner” da ist und Ihre Lebensumstände (auch beruflich etc.) zu Ihnen passen. Sobald Sie Ihr Leben in Wahrheit geordnet haben und Sie sich mit sich selbst alleine wohlfühlen, ordnen sich Ihre äußeren Umstände ganz automatisch drumherum – wie von Geisterhand. Sobald Sie herausgefunden haben, dass Sie selbst die richtige Antwort auf all Ihre Fragen sind, findet Sie der “richtige Partner” von selbst. Dann wenn Sie ihn nicht mehr suchen und nicht mehr brauchen.

Wenn Ihr Herz nicht mehr fixiert ist die Aufmerksamkeit zu stark darauf zu legen wie die Dinge sein sollten und wie sie nicht sein sollten, sondern Sie mehr und mehr Ihre eigene Wahrheit gefunden haben, Ihre eigene, spontane Flexibilität, dann bringt Sie das Leben mit Ihrer Energie zu der richtigen Person, die kompatibel mit Ihnen ist – bei manchen ist dies dann auch die “Lebensendpartnerschaft”.

Es ist nicht Ihr langes Aushalten, sich verbiegen, um zu Gefallen und sich im Ego möglichst gut darzustellen, das Ihren stimmigsten Lebenspartner letztendlich zu Ihnen bringt und diesen fühlen lässt, was er wirklich will – nämlich Sie.

Zum einen folgt die Liebe zu Ihrem stimmigsten Lebenspartner anderen Regeln als eine ganz normale Liebesbeziehung.

All die Techniken, Flirtstrategien und Manipulationsversuche unter dem Deckmantel der Liebe führen hier zu nichts.

Gerade bei Ihrem stimmigsten Lebenspartner funktioniert das, was Sie bereits über die Liebe und eine Beziehung wissen, häufig trotz all Ihrer Bemühungen, Liebe und Geduld erstmal nicht.

Die energetischen Gesetzte zwischen Ihnen und Ihrem stimmigsten Lebenspartner wirken jedoch immer präzise!

Wenn man sie kennt und sie anzuwenden weiß, dann kann Ihr stimmigster Lebenspartner nicht anders, als sich für Sie zu entscheiden, denn nichts wäre für ihn wertvoller, als sein Leben mit Ihnen zu teilen und in Ihrer Energie zu sein. 

Das, was Ihren stimmigsten Lebenspartner wirklich dazu bringt, dass er sich ganz im Klaren ist, was er wirklich fühlt und das Verlangen in diesem erzeugt Sie erobern zu wollen, ist Ihr inneres Leuchten – die authentischste Version von Ihnen in allen Lebensbereichen. Und sich damit der Welt auch zu zeigen.

Feminine und maskuline Polarität ist geschlechts- und präferenzunabhängig

An dieser Stelle quetschen viele Coaches und Berater Ihre Klienten in eine Geschlechterrolle, die sie da insbesondere dominant übernehmen sollen. Das halte ich für überholt und das ist alles andere als frei. Ja es ist richtig, dass in der westlichen Welt die Energien häufig vertauscht sind, d.h. Frauen zu sehr in der männlichen Energie und einige Männer auch nicht in einer gesunden männlichen Polarität sind. Der Feminismus ist hier über das Zeil hinausgeschossen, aber es ist leider oft so, dass erstmal von einem Extrem in ein anderes gegangen werden muss, um dann irgendwann mal gemittet zu sein. Leider hatten wir bislang nur extreme Zeitalter. Das, was so plakativ für das Weibliche steht, das Gefühl – da wird immernoch einfach drüber gegangen. Aber zu meinen das umzudrehen, also Frauen verstärkt in die weibliche Energie zu pressen und Männer in die männliche und meinen das Problem damit zu lösen, ist wieder genauso unfrei. Man braucht einfach beides in Balance. Ich rede jetzt nicht von äußerlichen Aspekten, das ist nochmal ein Thema für sich. Männer und Frauen haben sehr wohl einen Unterschied, insbesondere im körperlichen Ausdruck. Sie sind eben nicht gleich und sie können nicht üblicherweise immer die gleichen Dinge gleich gut. Das kann man nicht wegleugnen. Aber das ist ein anderes Thema, zu dem ich vielleicht einen separaten Blog Artikel verfasse.

Es geht lediglich darum, dass Sie mit beiden Polen in sich gleich gut “spielen” können (im Sinne von frei damit sein und beides selbst integriert haben), sich also nicht in eine dominant weibliche oder dominant männliche Rolle pressen. Mit der Gewichtung sind Sie dann frei und vor allem jederzeit flexibel.

Dafür braucht es geschlechts- und präferenzunabhängig, dass Sie sowohl mit Ihren Gefühlen in Kontakt sind und eine enge, wunderschöne und liebevolle Verbindung mit sich selbst haben. Diese dadurch auch sicher, warm und feminin ausdrücken können. Ihre feminine Empfänglichkeit, Wärme und Hingabe, Ihre innere Sicherheit mit sich und allem voran Ihre Würde, die Sie ausstrahlen. Genauso aber benötigt es, dass Sie maskuline Macherqualitäten haben, Verantwortung übernehmen und Ihre Probleme selbst lösen bzw. Ihrem Leben selbst einen Rahmen geben. 

Dies führt dazu, dass Ihr stimmigster Lebenspartner nicht anders kann, als magnetisch von Ihnen angezogen zu sein, klar in seinem Gefühl für Sie ist, weil er bei und mit Ihnen ohne Maskerade eben auch absolut er/sie selbst sein kann.

Das Konzept von männlicher und weiblicher Energie ist im Grunde sehr plakativ. Jeder ist mal stark und mal schwach. Für die Eigenarbeit, um überhaupt mal irgendwas wahrzunehmen ist es jedoch eine Zeit lang ganz brauchbar. Sobald Sie mit dem Leben kooperieren und sich führen lassen, als nicht mehr im widerstand mit dem, was ist sind,  brauchen Sie nicht mal mehr die Konzepte von Weiblichkeit und Männlichkeit. Dann sind Aktionismus und Empfänglichkeit auf ein Level gebracht. Dann sind Sie unabhängig Ihrer Vorlieben hochgradig feminin, aber auf der anderen Seite hochgradig maskulin, weil Sie das, was Sie als Impuls empfangen, ausführen und sich damit dem Leben hingeben.